Klavierunterricht, Flötenunterricht und Musiktheorie

Musik verbindet, beglückt und fördert nachweislich die Aktivität des Gehirns.
Konzentrierte Beschäftigung mit einem Thema entspannt und führt zu größerer Zufriedenheit. Es gibt mehr oder weniger ausgeprägte Anlagen und Talente, die das Erlernen erleichtern oder von vornherein begünstigen. 

Komplette Unmusikalität gibt es nicht. Auch Ohren können trainiert und Musikalität kann entwickelt werden.

Folgende musikalische Disziplinen werden angeboten:

Klavierunterricht, Blockflötenunterricht, Querflötenunterricht und Gehörbildung/Solfeggio

 

Unterricht für:

Anfänger und Fortgeschrittene

mit und ohne Vorkenntnisse

Kinder, Jugendliche und Erwachsene

dem individuellen Kenntnisstand angepasst

den persönlichen Bedürfnissen gemäß

 


 

Klavierunterricht 

piano

 Klassische musikalische Grundausbildung auf dem Klavier:

Notenlesen in beiden für das Klavierspiel relevanten Notenschlüsseln

Unisono-Spiel beider Hände

Polyphones Spiel beider Hände

Rhythmik

Vermittlung von pianistischer Technik

Melodiespiel und passende Begleitharmonien

Kennenlernen der klassischen Klaviermusik und der musikgeschichtlich wichtigsten Komponisten

Aufbau eines breitgefächerten Repertoires

Vermittlung der Fähigkeit, sich selbst zuzuhören und zu korrigieren

Entwicklung und Vermittlung musikalischen Verständnisses für die verschiedenen Arten von Musik

 

„Aller Anfang ist schwer - aber es ist nie zu spät zum Anfangen“

 


 

 

Blockflötenunterricht
   (Sopran-, Alt-, Tenor- und Sopranino-Blockflöte)

blockflöte

Musikalische Grundausbildung auf der Blockflöte:

Notenlesen

Rhythmus

Gehörtraining

Erlernen von Atemtechniken

Spielen von klassischen, volkstümlichen und moderneren Stücken mit steigendem Schwierigkeitsgrad

Entwicklung der Fähigkeit des kritischen Zuhörens

Vermittlung und Entwicklung musikalischen Verständnisses für die verschiedenen Musikarten und Komponisten

 

Einzel- und Gruppenunterricht möglich

 


 

 

Querflötenunterricht

querflöte

Musikalische Grundausbildung auf der Querflöte: 

Notenlesen 

Greifen der Töne

Atemtechnik

Ansatztraining

Spielen nach Noten

Spielen nach Gehör

Rhythmus

Erlernen und Spielen von Stücken verschiedener Musikrichtungen

musikalisches Ausgestalten der Stücke

kammermusikalisches Zusammenspiel

Harmonielehre

 

Einzel- und Gruppenunterricht möglich

 


 

 

Solfeggio (Gehörbildung)

Erlernen und Üben von:

Singen/Spielen nach Gehör

Vom-Blatt-Singen unbekannter Noten

Hören, Singen, Erkennen von Intervallen

Grundkenntnisse der Harmonielehre

Rhythmusnotation, Rhythmusdiktat

Melodienotation nach Diktat (einstimmig und zweistimmig)

Melodienotation nach Gehör (einstimmig und zweistimmig)

Transposition

 

Einzel- und Gruppenunterricht möglich

 


 

 

Regeln und Preise

Regelmäßiger Unterricht

Für regulären, d.h. regelmäßigen Instrumentalunterricht fällt ein Jahresbeitrag an, der der Einfachkeit halber und zur Schonung des Portemonnaies zu gleichen Teilen auf alle Monate verteilt wird; das heißt, jeden Monat ist ein Zwölftel des Gesamtjahresbeitrags zu entrichten. Der Betrag ist bis zum 10. des laufenden Monats zu bezahlen.

Rheinlandpfälzische reguläre Schulferien, bewegliche Ferientage (in vielen Schulen der Region einheitlich) und Feiertage sind unterrichtsfrei.

Somit hat der reguläre Schüler Anspruch auf 38 Unterrichtseinheiten pro Jahr, für die derzeit folgende Preise gelten:

 

30 Minuten/Woche  =  

  66 € monatlich

    (792 € im Jahr)

45 Minuten/Woche  =  

  92 € monatlich

  (1104 € im Jahr)

60 Minuten/Woche  =  

120 € monatlich

  (1440 € im Jahr)

 

Alle angegebenen Preise verstehen sich als Entgelt für intensiven Einzelunterricht.

Die Preise für Gruppenunterricht richten sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Gerne beantworten wir Ihre diesbezüglichen Anfragen. 

Auf Wunsch können zusätzliche Stunden beispielsweise in den Ferien erteilt werden; diese sind separat und zum Tarif der Einzelstunden zu honorieren.

Der Unterricht findet an einem bestimmten festgelegten Termin (nach Absprache) einmal wöchentlich statt.

Es besteht kein Anspruch auf Nachholen bzw. Verlegen des Unterrichts, sofern er durch Verhinderung seitens des Schülers ausfällt.

Der Schüler hat die Möglichkeit, seine Unterrichtsstunde an jemand anderen abzutreten – Geschwister, Eltern, Freunde, Bekannte etc., sofern er selbst verhindert ist; bitte setzen Sie den Lehrer/die Lehrerin rechtzeitig darüber in Kenntnis. In Einzelfällen obliegt es dem Lehrer, im Rahmen seiner zeitlichen und organisatorischen Möglichkeiten und innerhalb einer überschaubaren Zeitspanne stattdessen freiwillig einen Ersatztermin für den Schüler anzubieten.

Nicht abgesagte Stunden werden wie abgehaltene Stunden betrachtet und berechnet.

Der Lehrer behält sich vor, den Unterricht aus organisatorischen Gründen zu verlegen.

Stunden, die durch Erkrankung bzw. anderweitige Verhinderung des Lehrers nicht erteilt werden können, werden in Absprache mit dem Schüler verlegt bzw. nachgeholt.

 

Einzelunterricht

 

30 Minuten        =

 22 €

45 Minuten        =

 30 €

60 Minuten        =

 37 €

 

Die Termine für Einzelstunden können, je nach Pässlichkeit für Lehrer und Schüler, flexibel gelegt werden.

Vonseiten des Schülers abgesagte Stunden sind zu bezahlen, sofern die Absage nicht am Vortag bis 20 Uhr eingegangen ist.

Nicht abgesagte Stunden sind generell voll zu bezahlen.

Das Honorar für die Einzelstunden ist in jeder Stunde zu entrichten.

 

Kündigungfrist/Beendigung des Unterrichtsverhältnisses

Innerhalb der ersten drei Monate kann das Unterrichtsverhältnis zu jedem Monatsende kurzfristig und ohne jegliche Kündigungsfrist aufgehoben werden.

Reguläre, d.h. regelmäßig zum Unterricht kommende Schüler bzw. ihre Eltern/gesetzlichen Vertreter füllen zu Beginn des Unterrichtsverhältnisses ein Anmeldeformular aus. 

Diese Anmeldung kommt einem Vertrag gleich und kann nur schriftlich und unter Einhaltung einer sechswöchigen Kündigungsfrist zum 30.4., 31.8. oder 31.12. gekündigt werden.

Außerhalb dieser Daten ist ein Beenden des Unterrichtsverhältnisses nur möglich, sofern der Schüler nach Unterrichtsende weitere anderthalb Monatsbeiträge bezahlt.

Schüler, die noch kein ganzes Jahr zum Unterricht kommen, zahlen bei Nichteinhaltung der Kündigungsfrist lediglich 3/4 eines Monatsbeitrags.

 

© 2013 www.akademie-musik-und-bildung.de