arngard schmidt

Kurzer Werdegang

Arngard Schmidt wurde 1968 in Bonn geboren und ist im Kreis Ahrweiler aufgewachsen. Dort begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 6 Jahren in der Kreismusikschule. Nachdem sie bereits mit 12 Jahren den Organistendienst in den nahegelegenen evangelischen Kirchen aufgenommen hatte und ihren ersten Fernseh-Auftritt 1984 in Denver/Colorado/USA absolviert hatte, schloss sie den ersten Teil ihrer musikalischen Laufbahn mit einem Klavier-Solo-Abend im Jahre 1987 ab. Die ganzen Jahre über war sie stetig nicht nur solistisch, sondern auch kammermusikalisch sehr aktiv.

Als Studienfächer wählte sie Indologie, Philosophie und Islamwissenschaften und nahm nach etlichen zu Studienzwecken getätigten Indienreisen und –aufenthalten alsbald ihre intensive pianistische Ausbildung auf privater Basis bei verschiedenen Lehrern (unter ihnen Viktor Moser, Roberto Szídon, Leonid Margarius und Oleg Krimer) wieder auf.

Häufiger aktiver Umgang mit verschiedenen Fremdsprachen, längere Aufenthalte in den USA und Indien sowie systematisch geschultes analytisches Denken haben ihr profunde Kenntnisse sowohl der eigenen Muttersprache als auch etlicher Fremdsprachen verschafft.

Seit Abschluss ihres Studiums ist sie als freischaffende Pianistin, Instrumentalpädagogin, Tutorin und Dozentin privater Sprachkurse tätig und kann auf mehr als zwanzig Jahre pädagogischer Erfahrung zurückblicken. Derzeit unterrichtet sie in Bendorf-Sayn, in Gönnersdorf (Kreis Ahrweiler) und in Sinzig/Rhein.

Nicht weit zurückliegende öffentliche solistische Klavierauftritte fanden unter anderem statt im Sinziger Schloss (Schlosskonzerte), im Kunsthaus Seelscheid, im Andernacher Notengarten, beim Bad Breisiger Forum Kultur, in der Veranstaltungsreihe des Bendorfer Kulturvereins ("Winterzauber"; "Kaffeehausmusik").

© 2013 www.akademie-musik-und-bildung.de